Suche

Zungenkoeder

Ge:horche dem Leben

Monat

Mai 2016

Der Hut der gezogen wird

Schwer wiegt die Leichtigkeit
in der wir unsere Gefühle leben
Großartig sind die Kleinigkeiten
mit denen wir uns subtil sensibilisieren
Still schreit unsere Liebe
uns in unsere Herzen
Ganz stark werde ich
gerne mit dir schwach…

Advertisements

Neue Therapieform

Nenne ich Astralschwingung -> einfach laufen lassen, oder es ist wie es ist. 😉

In der ScheinBar

treffen sich Hoffnungslos, Phantasielos und Vertrauensvoll.

 

Nach unerträglich langen Jahren des Krieges, mit sich selbst, lud der Verstand zum großen Besäufnis in die ScheinBar ein.

Voller Hoffnung war ein junger Optimist, der immer einen guten Ausgang wünschte und nie daran zweifelte. Der Pessimist war voller Phantasie und konnte sogar erklären weshalb das Schönste voller Leid sei. Beide wohnten, mit anderen –losen, (z.B. Charakter, Gedanken, Mut oder Gewissen) in der Vergangenheit, hatten keine Zukunft und hatten große Angst. Der Optimist vor Verlust und der Pessimist Recht zu behalten. Immer wieder quälten sie sich mit den absurdesten Informationen über die Welt, das Klima, die Nahrung oder das Zwischenmenschliche. Es bestand die Notwendigkeit, oder hatte den Anschein, dass sie sich bis zum Tode streiten müssten. Die Jahre, in denen sie sich quälender Dialoge und Auseinandersetzungen fügten, vergingen wie in Zeitlupe. Bis auf einmal aus heiterem Himmel Vertrauensvoll durch die Tür kam. Vertrauensvoll hatte sich geschickt versteckt und war dennoch im Grunde nie verschwunden. Vertrauen:svoll war so beeindruckend gigantisch und übermächtig, dass die Angst aus dem Fenster sprang und nie wiedergesehen wurde. Vertrauen war der Tod von Angst. So wurde die Hoffnung, die Hoffnung los (hoffnungslos) und die Phantasie, die Phantasie los (phantasielos).

Seit dieser Zeit lebte es sich voll Vertrauen in Etwas was nicht beschrieben werden kann. In der ScheinBar erlebt man alles scheinbar wirklich und würde nicht glauben, dass man träumen könnte. Würde man erfahren was nicht erfahrbar ist, man könnte gefahrlos SEIN ohne Wahrheit zu nehmen – wahr:zu:nehmen. Wie von selbst:los…

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑